Agnus castus

Andere Namen: Mönchspfeffer, Vitex agnus castus

Stoffart: Pflanze

Typische Potenzen: Mönchspfeffer wird meist in den Potenzen D6, D12, C6 und C12 eingesetzt.

Hauptanwendungsbereiche: Menstruationsbeschwerden, Wechseljahresbeschwerden, Erschöpfungszustände, Depressionen

Inhaltsangabe

Erscheinung

Agnus castus fällt durch Blässe der Haut auf. Die Patienten wirken müde und erschöpft. Sie sind häufig nervös und mit allem unzufrieden. Im weiteren Verlauf der Erkrankung ziehen sie sich immer mehr zurück und geraten in eine depressive Stimmung.

Agnus castus Anwendung

Agnus castus ist ein wichtiges und bewährtes Mittel zur Behandlung von Beschwerden, die durch hormonelle Schwankungen entstehen. Dies ist häufig im Verlauf des Menstruationszyklus, sowie während der Wechseljahre der Fall. Das Mittel hilft, den monatlichen Zyklus zu regulieren und Menstruationsbeschwerden zu lindern. Während der Wechseljahre hilft es Frauen, die unter Hitzewallungen, Schwäche und depressiver Verstimmung leiden.

Anwendungsgebiete in der Übersicht

AnwendungsgebietBeschwerden/Symptome
Erektionsstörungen/ImpotenzMänner leiden unter vermindertem sexuellem Verlangen. Die Hoden fühlen sich kalt und wie gequetscht an. Impotenz durch Schlaffheit des Gliedes. Gelber Ausfluss aus der Harnröhre.
HautausschlägeJuckender Ausschlag über den Augenbrauen, an den Lidrändern und auf beiden Wangen. Gelbliche Verfärbung der Haut. Kratzen lindert den Juckreiz.
HustenHusten abends vor dem Einschlafen. Es wird ein blutiges und schleimiges Sekret ausgehustet. Einatmen kalter Luft verstärkt den Husten.
KopfschmerzenDrückender Kopfschmerz in der Stirn und in den Schläfen nach geistiger Überanstrengung. Die Schmerzen können so stark sein, dass sie Schwindel und Erbrechen hervorrufen. Wenn ein Punkt oder Gegenstand mit den Augen fixiert wird, bessern sich die Kopfschmerzen.
MagenbeschwerdenÜbelkeit, Aufstoßen und zusammenziehende Magenschmerzen. Die Patienten haben das Gefühl, die inneren Organe würden herabdrängen und halten sich den Bauch, um zu stützen. Die Luft, die beim Aufstoßen entweicht, riecht wie Urin. Nur allerleichteste Speisen werden vertragen. Die Patienten haben großen Hunger, aber wenig Appetit. Nach dem Essen leiden sie unter Sodbrennen und Schläfrigkeit. Sie verspüren brennenden Durst und ein großes Verlangen nach Alkohol und reizenden Getränken.
MenstruationsbeschwerdenDie Menstruation kommt zu früh und ist zu stark. Unerträgliche Unterleibsschmerzen bei ausbleibender Monatsblutung. Gelber Ausfluss, der die Wäsche verfärbt und extremes Jucken hervorruft.
WechseljahresbeschwerdenHitzewallungen in Verbindung mit depressiver Verstimmung. Patientinnen sind nervös, mit sich und der Welt unzufrieden und mutlos.
ZahnproblemeDie Zähne schmerzen, wenn Sie in Kontakt mit warmen Speisen und Getränken kommen. Die Schmerzen sind reißend oder klopfend und ziehen bis in den Unterkiefer. Geschwüre am Zahnfleisch und im Mundraum.

Verbesserung:

  • Wärme
  • Warme Kleidung

Verschlechterung:

  • Kälte
  • Nässe
  • Alkohol
  • Druck
  • Berührung

Weitere Anwendungshinweise

Agnus castus Wirkung

Agnus castus wirkt regulierend auf den Hormonhaushalt und somit auf vielerlei Beschwerden, die durch Hormonschwankungen entstehen.

Agnus castus Dosierung

Zur langfristigen Behandlung von Wechseljahres- oder Menstruationsbeschwerden wird Agnus castus in der Potenz D12 eingesetzt. Das Mittel kann 1 bis 2-mal täglich eingenommen werden.
Zur kurzfristigen Linderung akuter Beschwerden können halbstündlich jeweils 3 Globuli der Potenz D6 eingenommen werden, höchstens jedoch 6-mal pro Tag. Sobald sich die Beschwerden bessern, werden die Einnahmeabstände vergrößert.

Agnus castus in der Schwangerschaft

Agnus castus ist kein typisches Mittel zur Behandlung schwangerschaftsbedingter Beschwerden. Es kann jedoch in der Kinderwunschbehandlung die Regulation des Hormonhaushaltes positiv beeinflussen. Es wird Frauen verordnet, die ungewollt kinderlos sind und zudem unter Dauerstress leiden.

Agnus castus für das Baby

Agnus castus ist ein bewährtes Mittel zur Behandlung von Durchfall bei gestillten Kindern. Sie leiden häufig unter Schluckauf. Das Mittel ist hilfreich, wenn Babys mitten im Schlaf ganz plötzlich und erschreckt erwachen.

Agnus castus für Hund, Pferd und Katze

Übermäßiger Geschlechtstrieb bei Hunden, Katzen und Pferden wird häufig mit Agnus castus behandelt.

Agnus castus Nebenwirkungen

Zu Agnus castus liegen keine Beobachtungen bezüglich Nebenwirkungen vor. Zu Beginn der Einnahme und auch bei Überdosierung kann es zu einer Verschlechterung der Symptome kommen. Die Einnahme ist dann zu pausieren.

Agnus castus Globuli online kaufen


Für die Bestellung von Globuli empfehlen wir grundsätzlich die Versandapotheke medpex. Medpex bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
    die durchschnittliche Lieferzeit beträgt 2 Tage
  • Günstige Preise
    das Homöopathie-Sortiment bietet durchweg reduzierte Preise
  • Geringe Versandkosten
    2,90 € pro Bestellung, ab 20€ Bestellwert sogar versandkostenfrei
  • Große Auswahl an Zahlungsarten
    Rechnung, Vorkasse, Nachnahme, Bankeinzug, Kreditkarte & Paypal
  • Geprüfte Qualität
    TÜV geprüft und von Stiftung Warentest mit „Gut“ bewertet, über 30.000 Kundenbewertungen mit dem Gesamtresultat „Sehr gut“
  • Umfangreiche Auswahl
    Agnus castus in den Darreichungsformen Globuli, Dilution und Tabletten
» Jetzt direkt zu den Agnus castus-Produkten bei medpex «



Heilpraktikerin Ulrike Schlüter

Autorin: Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin

Ich beschäftige mich seit fast 20 Jahren intensiv mit der Homöopathie. Eine dreijährige Ausbildung in klassischer Homöopathie und Fortbildungen unter anderem in Kinderhomöopathie und gemütsorientierter Homöopathie runden mein Wissen ab. Ich bin als Heilpraktikerin in eigener Praxis - mit den Schwerpunkten Homöopathie und psychosomatische Erkrankungen - tätig. Neben der Therapie ist es mir ein großes Anliegen, mein Wissen und meine Faszination für die Homöopathie weiterzugeben.

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen, Arzt oder Apotheker!