Magenbeschwerden

Der Begriff Magenbeschwerden umfasst eine Vielzahl an Symptomen im Bereich des Magens. Dazu gehören Aufstoßen, Sodbrennen, Völlegefühl, vorzeitiges Sättigungsgefühl, Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen.

Passende homöopathische Mittel

Finden Sie anhand der nachfolgenden Beschwerden und Symptome das passende homöopathische Mittel, das zur Besserung bei Magenbeschwerden beitragen kann.

Beschwerden/SymptomeMittel
Brennende Schmerzen in Speiseröhre und Magen mit großer innerer Unruhe. Patient hat großen Durst auf Wasser, kann aber immer nur kleine Schlucke trinken. Besserung der Magenschmerzen durch heiße Getränke und Milch. Schlimmer nachts nach Mitternacht bis 2 Uhr.
Brennende Magenkrämpfe mit Übelkeit und Erbrechen nach dem Verzehr von verdorbenem Fisch oder Fleisch.
Arsenicum album
Der Magen fühlt sich leer und schlaff an. Krampfartiges, saures Aufstoßen. Würgen und Erbrechen, welche sich durch Essen bessern. Schlimmer durch Süßigkeiten, Kaffee und Zigaretten.Ignatia
Aufstoßen, krampfartige Magenschmerzen und Blähungen. Kein Durst. Die Krämpfe werden im Sitzen schlimmer. Besserung durch nach vorne beugen und Bewegung.Gelsemium
Die Magenbeschwerden entstehen häufig durch Ernährungsfehler. Stechende, brennende Schmerzen und Schweregefühl im Magen morgens und nach dem Essen. Starke Übelkeit mit Erbrechen durch Essen oder Trinken. Die Magenschmerzen werden nach dem Erbrechen nicht besser sondern noch schlimmer. Großer Durst auf große Mengen kalten Wassers. Bewegung, Husten und feste Nahrung verschlimmern die Beschwerden. Wärme, warme Getränke und stilles Liegen mit angezogenen Beinen bessert.Bryonia
Schwäche- und Leeregefühl im Magen. Abwechselnd Appetit und Appetitlosigkeit. Übelkeit und Erbrechen nach Druck auf die Wirbelsäule. Krampfartige und bohrende Schmerzen, schlimmer nach dem Essen.Cimicifuga
Sodbrennen, saures Aufstoßen und Erbrechen. Schlimmer nach dem Genuss von Milch, Kaffee, Fleisch oder Brot. Starkes Verlangen nach Eiern und unverdaulichen Dingen wie Kreide oder Sand. Durst nach großen Mengen kalten Wassers.Calcium carbonicum
Schmerzen im Magen sind schneidend und brennend. Nachts sind sie am schlimmsten. Der Magen fühlt sich kalt an und als würde er in Wasser schwimmen.Abrotanum
Druck im Magen nach dem Genuss von Fleisch, fettem Essen und Süßigkeiten. Patienten leiden unter Übelkeit und Aufstoßen. Sie haben das dringende Bedürfnis beim Essen zu trinken.Acidum nitricum
Magenkrämpfe nach Überessen und bei einer durch kalte Füße hervorgerufenen Erkältung.
Übelkeit und Aufstoßen nach dem Genuss von Salat.
Allium cepa
Besonders nach Ärger, Schreck, Enttäuschung und Kränkung kann es zu regelrechten Heißhunger-Attacken kommen. Ein besonderes Verlangen besteht nach Brot, Bier und Kartoffeln. Diese werden jedoch nicht vertragen und verursachen Blähungen.Colocynthis
Übelkeit und Kloßgefühl im Hals. Schlimmer nach Schock, Anstrengung und bei Wetterumschwung. Wasser verursacht heißes Aufstoßen. Gleichzeitig sind die Patienten ängstlich. Die Zunge ist im hinteren Bereich weiß belegt. Die Zungenspitze ist rein. Im Mund besteht ein großes Hitze-Gefühl mit einem starken Durstgefühl. Patienten verlangen häufig nach Wein, um ihren großen Durst zu stillen.Hypericum
Übelkeit mit Würgen, Völlegefühl und das Gefühl eines Klumpens im Magen. Schlimmer nach Mitternacht, durch geistige Anstrengung, beim Liegen auf der rechten Seite und nach dem Genuss von Süßigkeiten. Obwohl die Patienten Süßigkeiten nicht vertragen, haben sie meist ein sehr großes Verlangen danach. Der Magen ist nach jeder Mahlzeit aufgetrieben und fühlt sich an, als wäre er mit einer großen Menge Luft gefüllt. Das Aufstoßen ist schwierig. Schließlich entlädt sich die Luft mit lauten Geräuschen. Die Magenbeschwerden bessern sich nach dem Abgang der Luft.Argentum nitricum
Übersäuerung des Magens mit Völlegefühl, Sodbrennen und saurem Aufstoßen. Die Patienten können zu jeder Zeit essen und trinken. Sie schlingen alles hastig herunter, ohne zu bemerken, was Sie da überhaupt zu sich nehmen. Sie haben wenig Durst und reagieren empfindlich auf kalte Getränke. Es besteht ein großes Verlangen nach Kaffee und Wein, welche aber nicht vertragen werden.Acidum formicicum
Sodbrennen und übersäuerter Magen. Starker Druck im Magen, in Verbindung mit Appetitlosigkeit. Saure Speisen und Getränke werden nicht vertragen. Patienten haben ein Verlangen nach saftigen und erfrischenden Speisen. Gegenüber trockenem Brot verspüren sie einen Widerwillen. Ein sehr großes Verlangen besteht nach kalter Milch.Acidum phosphoricum
Übelkeit, Aufstoßen und zusammenziehende Magenschmerzen. Die Patienten haben das Gefühl, die inneren Organe würden herabdrängen und halten sich den Bauch, um zu stützen. Die Luft, die beim Aufstoßen entweicht, riecht wie Urin. Nur allerleichteste Speisen werden vertragen. Die Patienten haben großen Hunger, aber wenig Appetit. Nach dem Essen leiden sie unter Sodbrennen und Schläfrigkeit. Sie verspüren brennenden Durst und ein großes Verlangen nach Alkohol und reizenden Getränken.Agnus castus
Übersäuerung des Magens mit Sodbrennen, Aufstoßen, Übelkeit und Erbrechen. Patienten haben ständig Hunger und Durst. Sie könnten Tag und Nacht essen. Großes Verlangen nach Süßigkeiten, Alkohol, Kaffee und Nikotin. Besonders Alkohol und Liegen auf der linken Seite verschlimmern die Symptome. Besserung der Beschwerden an der frischen Luft.Acidum sulfuricum
Starkes Gefühl der Schwäche im Magen, begleitet von Schwindel. Kein Durst. Besserung des ohnmachtartigen Schwächegefühls im Freien.Adonis vernalis
Völlegefühl mit drückenden und brennenden Magenschmerzen, etwa 3 Stunden nach den Mahlzeiten. Das Essen stößt auf und wird schließlich erbrochen. Schlimmer im Liegen und durch die geringste Bewegung. Besser an der frischen, kühlen Luft und durch Bewegung.Aesculus
Heißhunger-Attacken in Verbindung mit Zittern und großer Schwäche. Gebratenes Fleisch verursacht Ekel und Aufstoßen. Abgehende Luft beim Aufstoßen riecht nach Äpfeln oder faulen Eiern. Aufstoßen wechselt sich mit Schluckauf ab. Verschlechterung der Beschwerden nach dem Genuss von Alkohol und Tabak. Besserung durch Bewegung im Freien.Agaricus muscarius
Druckgefühl im Magen mit Verlangen nach trockenen Gerichten wie Reis oder Müsli ohne Milch. Unverträglichkeit von Kartoffeln.Alumina
Lautes Aufstoßen und aufgeblähter Bauch. Krampfartige Bauchschmerzen vom Unterleib ausgehend und nach oben ziehend. Schlimmer nach dem Verzehr von Fett und schweren Speisen.Asa foetida
Magenschleimhautentzündung mit ständigen brennenden Schmerzen im Magen, saurem Aufstoßen und Mundgeruch. Großer Durst und Verlangen nach Alkohol.Capsicum
Übelkeit in Verbindung mit Frösteln. Das Erbrochene ist sauer und blutig. Im Mund haben die Patienten einen Geschmack wie Pfeffer. Die Zunge ist taub.Echinacea
Akutes Erbrechen von dunklem Blut mit Zerschlagenheitsgefühl im Bauchraum.Hamamelis
Patienten haben nur Appetit auf Süßigkeiten. Eine besondere Abneigung besteht gegenüber Brot und Fleisch. Trotz der Appetitlosigkeit plagt die Patienten großer Hunger, der auch schon bald nach dem Essen wieder auftritt.Kalium phosphoricum
Übelkeit, Erbrechen und Druck im Magen nach dem Verzehr von Fleisch, Bier oder nachdem zu viel gegessen wurde.Kalium bichromicum
Heißhunger in Verbindung mit Beschwerden nach dem Essen. Magenschmerzen, Völlegefühl und Aufstoßen nach dem Essen. Abneigung gegen warme Speisen und Getränke, Fleisch und Süßes. Ungewöhnlich großer Durst auf kalte Getränke.Graphites
Morgens um 11 Uhr werden die Patienten von Heißhunger geplagt. Das Schwächegefühl im Magen verschwindet nach dem Essen.Phosphorus
Übelkeit, Erbrechen, Aufstoßen und brennende Magenschmerzen. Die Magenschmerzen werden von einem ängstlichen Gefühl im Magenbereich begleitet. Während des Essens vergeht diese Furcht. Die Patienten mögen nichts essen außer Brot. Gegenüber Fleisch besteht ein regelrechter Widerwille.Aurum metallicum
Leeregefühl im Magen. Die Patienten müssen häufig Luft aufstoßen, wodurch ihre Beschwerden aber nicht gebessert werden. Nach dem Essen ist der Bauch aufgebläht. Gegenüber Milch und Fleisch besteht eine große Abneigung.Kalium carbonicum
Die Patienten fühlen einen brennenden Schmerz im Magen und sie leiden unter Übelkeit. Im Mund haben sie einen bitteren Geschmack. Trotz der Beschwerden haben die Patienten Heißhunger und verspüren ein großes Verlangen nach kalten Getränken.Sabadilla
Die Patienten haben krampfartige Bauchschmerzen und anschließend Durchfall.Sabadilla
Die Zunge ist gelblich belegt. Im Mund und im Hals treten brennende Schmerzen auf. Die Patienten haben Schmerzen beim Schlucken und leiden unter Appetitlosigkeit. Übelkeit, brennende Schmerzen im Magen und Erbrechen plagen die Patienten. Nach dem Erbrechen geht es ihnen nicht besser.Sanguinaria
Aufstoßen und brennende Magenschmerzen. Der Geruch von gekochtem Essen erregt Übelkeit bis hin zur Ohnmacht. Die Patienten sind bereits nach wenigen Bissen satt. Sie haben großen Durst, aber auch gleichzeitig eine große Abneigung gegen Getränke.Colchicum
Nervöse Magenbeschwerden. Die Patienten essen gierig und hastig. Sie haben einen extrem großen Appetit. Saures Aufstoßen plagt die Patienten während der Nacht oder eine Stunde vor den Mahlzeiten.Piper methysticum
Völlegefühl, brennende Magenschmerzen, Übelkeit und Erbrechen. Der Bauch ist aufgebläht.Cicuta virosa
Die Patienten leiden nach dem Verzehr kalter Speisen unter Sodbrennen, ziehenden Magenschmerzen und Übelkeit.Manganum sulfuricum
Heilpraktikerin Ulrike Schlüter

Autorin: Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin

Ich beschäftige mich seit fast 20 Jahren intensiv mit der Homöopathie. Eine dreijährige Ausbildung in klassischer Homöopathie und Fortbildungen unter anderem in Kinderhomöopathie und gemütsorientierter Homöopathie runden mein Wissen ab. Ich bin als Heilpraktikerin in eigener Praxis - mit den Schwerpunkten Homöopathie und psychosomatische Erkrankungen - tätig. Neben der Therapie ist es mir ein großes Anliegen, mein Wissen und meine Faszination für die Homöopathie weiterzugeben.

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen, Arzt oder Apotheker!