Coenyzme comp

Homöopathen und Heilpraktiker verwenden die Injektionslösung Coenzyme comp bei chronischen und degenerativen Erkrankungen sowie bei Stoffwechselerkrankungen. Sie enthält eine Reihe von natürlichen Coenzymen, die so auch im menschlichen Körper vorkommen, sowie pflanzliche Bestandteile wie Rote Bete und Küchenschelle. Das homöopathische Komplexmittel aus dem Hause Heel ist rezeptfrei in Apotheken erhältlich.

1. Anwendungsgebiete

Coenyzme comp ist ein registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation seitens des Herstellers. Die Anwendung solcher Präparate erfolgt nach den homöopathischen Arzneimittelbildern. Bei klinisch schweren Fällen ist eine klinisch belegte Therapie angezeigt.

2. Hintergrundinformationen Einzelmittel

Coenyzme comp Ampullen sind ein Komplexmittel aus 26 Einzelmitteln. Die homöopathischen Mittel werden nach strengen Vorschriften hergestellt und gemischt. In ihrer Wirkungsweise ergänzen sich die zahlreichen Komponenten in optimaler Weise.

2.1 Wirkungsweise Einzelkomponenten

Coenyzme comp Injektionslösung enthält pro Ampulle zu 2,2 ml (= 2,2 g) jeweils 22 mg der folgenden arzneilich wirksamen Bestandteile:

  1. Acidum alpha-ketoglutaricum D8(HAB, Vorschrift 5a, Lsg. D1 mit Ethanol 43 % [m/m])
  2. Acidum ascorbicum D6 (HAB, Vorschrift 5a, Lsg. D1 mit Ethanol 15 % [m/m])
  3. Acidum cis-aconiticum D8 (HAB, Vorschrift 5a, Lsg. D1 mit Ethanol 43 % [m/m])
  4. Acidum citricum D8 (HAB, Vorschrift 5a, Lsg. D2 mit Ethanol 43 % [m/m])
  5. Acidum DL-malicum D8 (HAB, Vorschrift 5a, Lsg. D1 mit Ethanol 43 % [m/m])
  6. Acidum fumaricumD8 (HAB, Vorschrift 5a, Lsg. D2 mit Ethanol 86 % [m/m])
  7. Acidum succinicum D8 (HAB, Vorschrift 5a, Lsg. D1 mit Ethanol 43 % [m/m])
  8. Adenosinum triphosphoricum D10 (HAB, Vorschrift 5a, Lsg. D1 mit gereinigtem Wasser)
  9. Barium oxalsuccinicum D10 (HAB, Vorschrift 6)
  10. Beta vulgaris ssp. vulgaris var. conditiva e radice D4 (HAB, Vorschrift 2a)
  11. Coenzym A D8 (HAB, Vorschrift 5a, Lsg. D2 mit gereinigtem Wasser)
  12. Cysteinum D6 (HAB, Vorschrift 5a, Lsg. D1 mit gereinigtem Wasser)
  13. Hepar sulfuris D10
  14. Nadidum D8 (HAB, Vorschrift 5a, Lsg. D2 mit gereinigtem Wasser)
  15. Natrium pyruvicum D8 (HAB, Vorschrift 5a, Lsg. D1 mit Ethanol 43 % [m/m])
  16. Natrium riboflavinum phosphoricum D6 (HAB, Vorschrift 5a, Lsg. D2 mit gereinigtem Wasser)
  17. Nicotinamidum D6 (HAB, Vorschrift 5a, Lsg. D1 mit Ethanol 43 %[m/m])
  18. Pulsatilla pratensis D6
  19. Pyridoxinum hydrochloricum D6 (HAB, Vorschrift 5a, Lsg.D1 mit gereinigtem Wasser)
  20. Sulfur D10
  21. Thiaminum hydrochloricum D6 (HAB, Vorschrift 5a, Lsg. D1 mit gereinigtem Wasser)
  22. Acidum thiocticum D6 aquosum (HAB, Vorschrift 6)
  23. Cerium oxalicum D8 aquosum
  24. Magnesium oroticum D6 aquosum (HAB, Vorschrift 6)
  25. Manganum phosphoricum D6 aquosum (HAB, Vorschrift 6)
  26. Natrium diethyloxalaceticum D6 aquosum (HAB, Vorschrift 6)

Die Wirkstoffe 1–21 werden über die letzten beiden Stufen gemeinsam potenziert. Darüber hinaus enthält die Injektionslösung Wasser für Injektionszwecke sowie Natriumchlorid (Kochsalz).

3. Vorteile

  • Coenyzme comp besteht zu 100 % aus natürlichen Inhaltsstoffen und wirkt durch die Aktivierung der körpereigenen Selbstheilungskräfte.
  • Nebenwirkungen und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind nicht bekannt.
  • Die gute Verträglichkeit ermöglicht die Anwendung über längere Zeiträume
  • Für den Erwerb der Ampullen ist kein ärztliches Rezept notwendig. Sie erhalten das Mittel in Ihrer Apotheke.
  • Gegebenenfalls übernimmt Ihre Krankenkasse die Kosten für das Arzneimittel. Sie erfahren das auf Anfrage bei Ihrer Versicherung.

4. Anwendungsinformationen

4.1 Darreichungsformen

Coenyzme comp Injektionslösung ist in Packungsgrößen zu 10, 50 und 100 Ampullen in Ihrer Apotheke erhältlich.

4.2 Dosierung und Einnahme

Sofern nicht anders verordnet injiziert man in akuten Fällen 1–2 ml der Lösung bis zu 3-mal täglich subkutan (s.c.), intravenös (i.v.) oder intramuskulär (i.m.). Bei chronischen Verlaufsformen verwendet man 1–2 Injektionen pro Tag. Sobald sich die Beschwerden bessern, ist die Dosis und die Häufigkeit der Anwendung nach Rücksprache mit dem betreuenden Therapeuten zu reduzieren.

Überlassen Sie die Injektion einer medizinisch geschulten Fachkraft, welche die notwendige Technik sicher beherrscht.

Haben Sie Fragen zur Anwendung, informieren Sie sich bei Ihrem Arzt, Therapeuten oder in Ihrer Apotheke.

4.3 Verwendbarkeit und Anwendungsbeschränkungen

Von Coenyzme comp sind bislang keine Gegenanzeigen bekannt. Die in den Ampullen enthaltene geringe Menge Alkohol ist bei sachgemäßer Anwendung unbedenklich.

4.3.1 Coenyzme comp für Babys und Kinder

Coenyzme comp Ampullen sind für die Anwendung ab dem zwölften Lebensjahr konzipiert. Über die Wirksamkeit bei Kindern und Säuglingen liegen keine Erfahrungswerte vor. Daher sollten Sie in dieser Altersstufe auf die Verwendung verzichten.

4.3.2 Coenyzme comp für Jugendliche und Erwachsene

Jugendliche ab dem zwölften Lebensjahr und Erwachsene aller Altersstufen können Coenyzme comp uneingeschränkt verwenden. Die Injektionslösung ist für intramuskuläre, intravenöse oder subkutane Verabreichung gedacht.

4.3.3 Coenyzme comp in Schwangerschaft und Stillzeit

Es gibt keine Hinweise für besondere Risiken bei Einnahme von Coenyzme comp während Schwangerschaft und Stillzeit. Trotzdem sollten Sie vor einer Anwendung Ihren Arzt, Therapeuten oder Apotheker fragen, ob Sie das Präparat verwenden dürfen.

4.3.4 Coenyzme comp für Hund und Katze

Für die Behandlung von Haus- und Nutztieren gibt es ein gesondertes Präparat aus dem Hause Heel, Coenyzme comp ad us. vet. Ampullen. Tierärzte verwenden es bei Hunden, Katzen, Rindern, Schafen, Pferden und Ziegen. Dosierung und Injektion sollten Sie Ihrem Tierarzt überlassen, der über die notwendige Fachkenntnis verfügt und die Verabreichung sicher beherrscht.

4.3.5 Verkehrstüchtigkeit und Bedienung von Maschinen

Die Injektion von Coenyzme comp führt nicht zu Beeinträchtigungen des Reaktionsvermögens, sodass nichts gegen die Teilnahme am Straßenverkehr oder die Bedienung von Maschinen spricht.

4.3.6 Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind bei Coenyzme comp nicht bekannt.

4.3.7 Wechselwirkungen mit Nahrungsmitteln

Alle homöopathischen Arzneimittel wirken durch die Aktivierung der körpereigenen Selbstheilung. Alkohol, Nikotin, Drogen und eine ungesunde Lebensweise beeinträchtigen eine solche ganzheitliche Wirkungsweise.

4.4 Anwendungsdauer

Die Anwendung von Coenzyme comp sollte gemäß der ärztlichen Verordnung und unter Berücksichtigung der Angaben der Packungsbeilage erfolgen. In der Regel sollten sich die Beschwerden innerhalb von zwei oder drei Tagen deutlich bessern. In einem solchen Fall kann die Dosis oder Häufigkeit der Anwendung reduziert werden.

Falls Sie eine Injektion ausgelassen haben, verwenden Sie die Ampullen weiter wie gehabt. Verdoppeln Sie auf keinen Fall die Dosis.

Wie bei allen Medikamenten sollten Sie vor einer langfristigen Anwendung mit Ihrem Arzt oder Therapeuten Rücksprache halten.

4.5 Nebenwirkungen

Nebenwirkungen sind bei Coenyzme comp nicht bekannt. Leiden Sie unter einer bekannten Unverträglichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe, sollten Sie auf eine Verwendung des Präparates verzichten.

Wie bei allen homöopathischen Medikamenten kann es auch bei der erstmaligen Einnahme von Coenzyme comp eine anfängliche Verschlechterung der Beschwerden eintreten. Dieser als Erstverschlimmerung bezeichnete Effekt deutet darauf hin, dass die Therapie wirkt und die Selbstheilung aktiviert wurde. Sollten die Symptome nicht innerhalb von zwei oder drei Tagen zurückgehen oder sich weitere und unklare Beschwerden hinzugesellen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Möglicherweise leiden Sie an einer Erkrankung, die weitere medizinische Hilfe benötigt.

Beim Auftreten von nicht in der Packungsbeilage verzeichneten Nebenwirkungen sollten Sie Ihren Arzt, Therapeuten oder Apotheker verständigen. Gegebenenfalls können Sie dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (www.bfarm.de) direkt Meldung erstatten. Damit tragen Sie zur Arzneimittelsicherheit bei, für die aktuelle Informationen zu Risiken und Nebenwirkungen unabdingbar sind.

4.6 Verschreibungspflichtig

Coenyzme comp ist apothekenpflichtig, aber frei verkäuflich, sodass Sie keine ärztliche Verschreibung benötigen. Bei Ihrer Krankenkasse erfahren Sie auf Anfrage, ob die Kosten für das Präparat übernommen werden. Innerhalb eines vorgegebenen jährlichen Rahmens sind solche Erstattungen frei verkäuflicher Medikamente auf Antrag in vielen Fällen möglich.

5. Hinweise zu Aufbewahrung und Entsorgung

Coenyzme comp Ampullen erfordern keine speziellen Lagerungsbedingungen. Bewahren Sie die Packung bei Raumtemperatur und für Kinder unzugänglich auf.

Das Verfallsdatum, das auf den Ampullen und ihrer Umverpackung aufgedruckt ist, bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Über dieses Datum hinaus kann der Hersteller nicht für die hundertprozentige Wirksamkeit von Coenyzme comp garantieren.

Möchten Sie angebrochene oder abgelaufene Gebinde entsorgen, geben Sie diese in Ihrer Apotheke ab.

Coenyzme comp online kaufen


Für die Bestellung von homöopathischen Komplexmitteln empfehlen wir grundsätzlich die Versandapotheke medpex. Medpex bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
    die durchschnittliche Lieferzeit beträgt 2 Tage
  • Günstige Preise
    das Homöopathie-Sortiment bietet durchweg reduzierte Preise
  • Geringe Versandkosten
    2,90 € pro Bestellung, ab 20€ Bestellwert sogar versandkostenfrei
  • Große Auswahl an Zahlungsarten
    Rechnung, Vorkasse, Nachnahme, Bankeinzug, Kreditkarte & Paypal
  • Geprüfte Qualität
    TÜV geprüft und von Stiftung Warentest mit „Gut“ bewertet, über 30.000 Kundenbewertungen mit dem Gesamtresultat „Sehr gut“
  • Umfangreiche Auswahl
    Coenyzme comp in den Darreichungsformen Globuli, Dilution und Tabletten
» Jetzt direkt zu den Coenyzme comp-Produkten bei medpex «



Heilpraktikerin Ulrike Schlüter

Autorin: Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin

Ich beschäftige mich seit fast 20 Jahren intensiv mit der Homöopathie. Eine dreijährige Ausbildung in klassischer Homöopathie und Fortbildungen unter anderem in Kinderhomöopathie und gemütsorientierter Homöopathie runden mein Wissen ab. Ich bin als Heilpraktikerin in eigener Praxis - mit den Schwerpunkten Homöopathie und psychosomatische Erkrankungen - tätig. Neben der Therapie ist es mir ein großes Anliegen, mein Wissen und meine Faszination für die Homöopathie weiterzugeben.