Borax

Andere Namen: Natrium tetraborat, Borax, Natrium tetraboracicum, Natrium boracicum

Stoffart: Mineral

Typische Potenzen: Borax wird hauptsächlich in den Potenzen D6 und D12 angewendet.

Hauptanwendungsbereiche: Höhenangst, Aphten, Mundsoor, Blasenentzündungen, Menstruationsbeschwerden, Durchfall und schlechte Wundheilung

Inhaltsangabe

Erscheinung

Patienten, die Borax benötigen, sind sehr geräuschempfindlich und häufig schlecht gelaunt. Sie wirken blass und elend.

Borax Anwendung

Borax ist ein bewährtes Mittel zur Behandlung von Höhenangst. Die Patienten haben Angst aus der Höhe hinabzufallen. Auch bei Abwärtsbewegungen befällt sie eine große Ängstlichkeit. Dies kann etwa der Fall sein bei einer Fahrstuhlfahrt nach unten oder der Landung eines Flugzeuges. Säuglinge bekommen Angst, wenn sie ins Bett gelegt werden. Ältere Kinder können die Bewegung beim Schaukeln nicht vertragen.
Das Mittel ist hilfreich bei schmerzhaften Aphten im Mund. Der Mund ist heiß und trocken. Die Patienten verspüren großen Durst. Häufig tritt zeitgleich Durchfall auf.
Bei Wundheilungsstörungen sowie bei schneller Eiterbildung von Verletzungen hat sich Borax bewährt.

Anwendungsgebiete in der Übersicht

AnwendungsgebietBeschwerden/Symptome
Angstzustände/SchockDie Patienten leiden unter Höhenangst mit dem Gefühl zu Fallen. Bei Abwärtsbewegung (zum Beispiel im Fahrstuhl oder wenn der Säugling ins Bett gelegt wird) kommt es zu Schwindel und Übelkeit als Folge der Angst.
AphtenSchmerzhafte Geschwüre im Mund, an der Innenseite der Wange und auf der Zunge. Die Aphten bluten sehr leicht bei Berührung oder beim Essen. Heißer Mund mit Trockenheit und großem Durst. Häufig bei alten Menschen, die ein Gebiss tragen.
AugenentzündungenBesonders bei feuchtem und kaltem Wetter entzünden sich die Lidränder. Die Augen sind gerötet und morgens verklebt.
Blasenentzündungen und ReizblaseKinder, die an einer Blasenentzündung leiden, schreien kurz vor dem Wasserlassen. Der Urin ist rötlich verfärbt.
DurchfallBauchkrämpfe mit anschließendem Durchfall. Der Stuhl ist breiig und stinkt.
HautbeschwerdenDie Haut wirkt blass und ungesund. Selbst kleinste Verletzungen eitern sehr schnell.
HustenHusten mit stinkendem Auswurf. Beim Einatmen und beim Husten spüren die Patienten Stiche in der Brust.
KopfschmerzenDie Schmerzen werden von Übelkeit und Zittern am ganzen Körper begleitet.
MenstruationsbeschwerdenDie Blutung ist verstärkt, kommt zu früh und wird begleitet von Übelkeit und Schmerzen im unteren Rücken. Zwischen den Blutungen tritt für einen längeren Zeitraum ein weißer, starker Ausfluss auf.
MundraumbeschwerdenWeiße Beläge (Soor) im Mund.
SchwitzenÜbermäßige Bildung von Schweiß an den Oberschenkeln, vor allem im Sommer.

Verbesserung:

  • Nach dem Stuhlgang
  • Nach dem Abgang von Blähungen
  • Gehen
  • Essen

Verschlechterung:

  • Durch Abwärtsbewegung
  • Morgens und nachts
  • Obst
  • Geräusche
  • Feucht-kaltes Wetter

Weitere Anwendungshinweise

Wirkung von Borax

Borax wirkt auf das zentrale Nervensystem, Haut und Schleimhäute, den Verdauungstrakt, die Atemwege und die weiblichen Geschlechtsorgane.

Borax Dosierung

Zur Behandlung akuter Erkrankung wird Borax in der Potenz D6 zunächst in Abständen von 30 Minuten gegeben, bis eine Besserung der Beschwerden eintritt. Danach wird die Gabe erst wiederholt, wenn die Besserung nachlässt. In der Potenz D6 kann das Mittel bis zu 6-mal täglich gegeben werden.
Bei weniger akuten Beschwerden wird Borax 1 bis 2-mal täglich gegeben.

Borax in der Schwangerschaft

Das homöopathische Borax wird während der Schwangerschaft bei erhöhter Empfindlichkeit gegenüber Lärm oder Gerüchen gegeben.
Borax hat sich bewährt bei Stillproblemen. Das Stillen des Säuglings wird durch schmerzhafte Aphten an der Brustwarze erschwert. Während an der einen Brust getrunken wird, empfinden die Frauen starke Schmerzen in der anderen Brust.

Borax für das Baby

Wenn Babys die Brust aufgrund von Aphten verweigern, kann Borax hilfreich sein. Besonders bewährt hat sich das Mittel bei Babys, die schreien, wenn man sie hinlegt.
Borax wird bei Zahnungsbeschwerden eingesetzt. Die Babys bekommen Durchfall, Schmerzen und Aphten im Mundraum.

Borax für Hund, Pferd und Katze

Geräuschempfindliche Tiere, die besonders große Angst bei Gewitter oder dem Silvesterfeuerwerk haben, werden häufig mit Borax behandelt.
Das Mittel hat sich bewährt, wenn Tiere mit schaukelnden Bewegungen Schwierigkeiten haben. Es wird gegeben, wenn Hund oder Katze im Auto mitgenommen oder Turnierpferde im Anhänger fahren müssen.

Borax Nebenwirkungen

Zu Borax gibt es keine Beobachtungen bezüglich Nebenwirkungen. Am Anfang der Behandlung und bei zu häufiger Einnahme kann es zu einer Verschlechterung der Symptome kommen. Wenn das Mittel dann nicht weiter eingenommen werden, bessert sich das Befinden in der Regel schnell wieder.

Borax Globuli online kaufen


Für die Bestellung von Globuli empfehlen wir grundsätzlich die Versandapotheke medpex. Medpex bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
    die durchschnittliche Lieferzeit beträgt 2 Tage
  • Günstige Preise
    das Homöopathie-Sortiment bietet durchweg reduzierte Preise
  • Geringe Versandkosten
    2,90 € pro Bestellung, ab 20€ Bestellwert sogar versandkostenfrei
  • Große Auswahl an Zahlungsarten
    Rechnung, Vorkasse, Nachnahme, Bankeinzug, Kreditkarte & Paypal
  • Geprüfte Qualität
    TÜV geprüft und von Stiftung Warentest mit „Gut“ bewertet, über 30.000 Kundenbewertungen mit dem Gesamtresultat „Sehr gut“
  • Umfangreiche Auswahl
    Borax in den Darreichungsformen Globuli, Dilution und Tabletten
» Jetzt direkt zu den Borax-Produkten bei medpex «



Heilpraktikerin Ulrike Schlüter

Autorin: Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin

Ich beschäftige mich seit fast 20 Jahren intensiv mit der Homöopathie. Eine dreijährige Ausbildung in klassischer Homöopathie und Fortbildungen unter anderem in Kinderhomöopathie und gemütsorientierter Homöopathie runden mein Wissen ab. Ich bin als Heilpraktikerin in eigener Praxis - mit den Schwerpunkten Homöopathie und psychosomatische Erkrankungen - tätig. Neben der Therapie ist es mir ein großes Anliegen, mein Wissen und meine Faszination für die Homöopathie weiterzugeben.

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen, Arzt oder Apotheker!