Angin-Heel SD

Erkältungen sind für viele Menschen ein ständiger Begleiter. Neben dem Schnupfen sind besonders die Beeinträchtigungen im Hals eine Qual. Eine Entzündung der Mandeln und des übrigen Rachenraumes sorgt dafür, dass das Schlucken schwerfällt und schmerzt. Schon zu Beginn einer sich anbahnenden Erkältung ist ein Kratzen im Hals erstes Anzeichen einer sich anbahnenden Mandelentzündung. Wenn die Viren sich erst einmal in Hals und Nase breit gemacht haben, vermehren sie sich ungehemmt und sorgen für alle Symptome einer Erkältung.

Bei Entzündungen der Mandeln und des Rachens und den damit verbundenen Schluckbeschwerden hilft Angin-Heel SD schnell und auf natürliche Weise. Das homöopathische Komplexpräparat aktiviert die körpereigenen Selbstheilungskräfte und sorgt dafür, dass die Erkältung schneller verschwindet. Angin-Heel SD ist gut verträglich und frei von Nebenwirkungen, sodass Sie die Tabletten bereits bei Kindern ab dem ersten Lebensjahr anwenden können.

1. Anwendungsgebiete

Angin-Heel SD ist ein rein pflanzliches Arzneimittel, das entzündungshemmend wirkt. Es lindert Halsschmerzen und sorgt dafür, dass die entzündeten Rachenmandeln abheilen. Dadurch verschwinden Schmerzen, Schluckbeschwerden und das trockene Gefühl im Hals. Seine natürlichen Zutaten beruhigen die entzündeten Schleimhäute und senken das oftmals begleitende Fieber. Das Präparat können Sie bereits bei den ersten Anzeichen einer Erkältung verwenden.

2. Bestandteile

Angin-Heel SD enthält sechs Einzelpräparate, die die Heel Biologische Heilmittel GmbH nach strengen homöopathischen Vorschriften aus natürlichen Zutaten herstellt und mischt. Die Einzelmittel ergänzen sich in ihrer Wirkung bei der Aktivierung der körpereigenen Abwehrkräfte. Als Inhaltsstoffe sind enthalten:

Hydrargyrum bicyanatum D8 30 mg, Quecksilber(II)-cyanid. Durch die homöopathische Zubereitung und Verdünnung wird aus dem giftigen Quecksilbersalz ein probates Mittel gegen alle Entzündungen der Mandeln, des Kehlkopfes und von Gaumen und Rachenraum.

Phytolacca americana D4 30 mg, Amerikanische Kermesbeere. Die Kermesbeere dient als homöopathisches Mittel gegen Schleimhautentzündungen und fieberhafte Infekte der Atemorgane.
Weitere Informationen zu Phytolacca

Apis mellifica D4 30 mg, Honigbiene. Das Gift der Honigbiene wirkt gegen akute Entzündungszustände der Haut und Schleimhäute. Mandelentzündungen und Schwellungen im Rachen gehen zurück.
Weitere Informationen zu Apis

Arnica montana D4 30 mg, Berg-Wohlverleih, Arnika. Die Arnika ist das wichtigste homöopathische Mittel für die Wundheilung. Sue hilft bei Fieber, Halsschmerzen, Mandelentzündungen und krampfartigem Husten.
Weitere Informationen zu Arnica

Hepar sulfuris D6 (HAB Vorschrift 6) 60 mg, Schwefelleber. Schwefelleber hat der Begründer der Homöopathie als Mischung von elementarem Schwefel und Austernschalenkalk entwickelt. Sie wirkt hervorragend gegen eitrige Entzündungen der Atemwege.
Weitere Informationen zu Hepar sulfuris

Atropa belladonna D4 60 mg, Schwarze Tollkirsche. Homöopathische Zubereitungen der einheimischen Giftpflanze bekämpfen die trockenen und brennenden Schleimhäute bei einer Halsentzündung.
Weitere Informationen zu Belladonna

Als weitere Bestandteile enthalten die Tabletten Magnesiumstearat und Laktose.

3. Vorteile

  • Angin-Heel SD besteht nur aus natürlichen Zutaten und ist gut verträglich.
  • Angin-Heel SD lässt sich problemlos mit einer Antibiotikatherapie oder anderen Medikamenten kombinieren.
  • Senioren sind meistens auf die Einnahme mehrere Medikamente angewiesen. Sie können das Mittel bedenkenlos mit ihrer Medikation kombinieren, ohne Wechselwirkungen befürchten zu müssen.
  • Aufgrund seiner guten Verträglichkeit können Sie Angin-Heel SD problemlos über einen längeren Zeitraum einnehmen. Das Präparat ist auch für Menschen mit empfindlichen Magen geeignet.
  • Angin-Heel SD macht nicht müde und beeinträchtigt nicht das Reaktionsvermögen.
  • Das Präparat ist nicht verschreibungspflichtig. Sie erhalten es in Ihrer Apotheke ohne Rezept.
  • Viele Krankenkassen erstatten die Kosten frei verkäuflicher Medikamente. Ob Angin-Heel SD dazu gehört, erfahren Sie bei Ihrer Krankenkasse.

4. Anwendungsinformationen

4.1 Darreichungsformen

Angin-Heel SD ist apothekenpflichtig. Sie erhalten das Präparat in Form von Tabletten in Packungen zu 50 und 250 Stück.

4.2 Dosierung und Einnahme

Nehmen Sie die Tabletten entsprechend der Packungsbeilage und gemäß der angegebenen Dosierungsangaben über den Tag verteilt ein.

4.3 Verwendbarkeit und Anwendungsbeschränkungen

Wenn Sie an einer bekannten Unverträglichkeit gegenüber Korbblütlern oder einen der sonstigen Bestandteile leiden, sollten Sie Angin-Heel SD aus Sicherheitsgründen nur nach Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt oder Therapeuten einnehmen.

Angin-Heel SD enthält eine geringe Menge Laktose. Daher sollten Sie bei einer bestehenden Laktose-Intoleranz von seiner Verwendung absehen oder Ihren Arzt oder Therapeuten fragen, ob Sie die Tabletten einnehmen dürfen.

Für Diabetiker ist Angin-Heel SD grundsätzlich geeignet. Eine einzelne Tablette entspricht umgerechnet 0,025 BE.

Bei weiteren Fragen zur Anwendung wenden Sie sich an Ihren Arzt, Therapeuten oder Apotheker.

4.3.1 Angin-Heel SD für Babys, Kinder und Jugendliche

Über die Anwendung von Angin-Heel SD bei Babys und Kleinkindern unter einem Jahr liegen keine ausreichend dokumentierten Informationen vor. Daher sollten Sie Angin-Heel SD bei diesen Kindern nicht verwenden.

Ältere Kinder sowie Jugendliche nehmen die Tabletten gemäß folgender Tabelle ein. Sagen Sie ihnen, dass sie die Tabletten langsam auf der Zunge zergehen lassen sollen.

Altersstufe

Normaldosierung

Akutdosierung

Kleinkinder von 1 – 5 Jahren

3mal täglich ½ Tablette

alle 1 – 2 Stunden, höchstens 12mal täglich ½ Tablette

Kinder von 6 – 11 Jahren

2mal täglich 1 Tablette

alle 1 – 2 Stunden, höchstens 8mal täglich 1 Tablette

Jugendliche ab 12 Jahre

3mal täglich 1 Tablette

alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 12mal täglich 1 Tablette

4.3.2 Angin-Heel SD für Erwachsene

Erwachsene und Jugendliche ab zwölf Jahren nehmen dreimal täglich eine einzelne Tablette ein. Lassen Sie diese langsam auf der Zunge zergehen. Wie alle homöopathischen Mittel wirkt Angin-Heel SD am besten, wenn die Wirkstoffe über die Mundschleimhaut in den Körper gelangen. Schlucken Sie die Tabletten daher nicht mit Flüssigkeit hinunter.

4.3.3 Angin-Heel SD in Schwangerschaft und Stillzeit

Über die Auswirkungen einer Behandlung mit Angin-Heel SD auf Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Daher sollten Sie in Schwangerschaft und Stillzeit Angin-Heel SD sicherheitshalber nur in Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden.

4.3.4 Angin-Heel SD für Hund, Pferd und Katze

Angin-Heel SD verwenden einige Tierärzte, wenn ihre Patienten Schwellungen und Schmerzen im Rachen haben und wegen der Schluckbeschwerden nicht fressen. Sie sollten mit solchen Beschwerden auf jeden Fall Ihren Tierarzt um Rat fragen und diesem die Anwendung von Angin-Heel überlassen.

Bedenken Sie, dass es sich bei Katzenschnupfen im Gegensatz zum Pendant beim Menschen um eine für das Tier hochgefährliche, lebensbedrohliche Infektion handelt. Das Tier muss dringend von anderen Katzen isoliert und so schnell wie möglich von einem Veterinärmediziner versorgt werden!

4.3.5 Verkehrstüchtigkeit und Bedienung von Maschinen

Angin-Heel SD beeinträchtigt weder die Wachheit noch das Reaktionsvermögen. Autofahren und das Bedienen von Maschinen stellen kein Problem dar.

4.3.6 Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind bei Angin-Heel SD nicht bekannt.

4.3.7 Wechselwirkungen mit Nahrungsmitteln

Angin-Heel SD wirkt wie alle homöopathischen Zubereitungen vor allem durch die Aktivierung der körpereigenen Abwehrkräfte. Eine ungesunde Lebensweise sowie der Genuss von Drogen, Nikotin und Alkohol machen diese positiven Effekte zunichte.

4.4 Anwendungsdauer

Wie alle anderen Arzneimittel sollten Sie Angin-Heel SD nach den Angaben der Packungsbeilage und gemäß der Verordnung Ihres Arztes oder Therapeuten einnehmen. Haben Sie die Einnahme vergessen, verdoppeln Sie keinesfalls die Dosis und verwenden Sie die Tabletten weiter wie gewohnt. Fälle von Überdosierung sind nicht bekannt.

Im Prinzip können Sie Angin-Heel SD über einen längeren Zeitraum anwenden, ohne Nebenwirkungen oder Folgeerscheinungen befürchten zu müssen. Trotz seiner guten Verträglichkeit sollten Sie das Präparat aus Sicherheitsgründen nicht über einen längeren Zeitraum regelmäßig anwenden. Eine dauerhafte Anwendung über Monate und Jahre kann nicht empfohlen werden, da das Präparat eine Quecksilberverbindung enthält. Diese würde sich auf Dauer im Körper anreichern.

Sollten Sie an wiederkehrenden Mandelentzündungen leiden und/oder Ihr Fieber über 39 °C, sollten Sie auf jeden Fall einen Arzt konsultieren. Möglicherweise steckt eine andere Erkrankungen hinter diesen Beschwerden.

4.5 Nebenwirkungen

Bei der Einnahme von Angin-Heel SD kann es durch das enthaltene Hydrargyrum bicyanatum zu verstärktem Speichelfluss kommen. In einem solchen Fall setzen Sie das Präparat ab.

Wie bei allen homöopathischen Präparaten kann es bei der erstmaligen Einnahme von Angin-Heel SD zu einer Erstverschlimmerung der Symptome kommen. Das gilt als Anzeichen dafür, dass das Präparat wirkt und die Selbstheilungskräfte des Körpers in Gang gesetzt hat.

Bemerken Sie nach der Einnahme von Angin-Heel SD bei sich nicht in der Packungsbeilage aufgeführte Nebenwirkungen, informieren Sie darüber Ihren Arzt, Apotheker oder direkt das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (www.bfarm.de.). Nur so können bisher unbekannte Begleiterscheinungen erfasst werden.

4.6 Verschreibungspflichtig

Angin-Heel SD ist apothekenpflichtig, aber nicht rezeptpflichtig. Daher brauchen Sie für den Erwerb kein Rezept von Ihrem Arzt. In einem gewissen Rahmen übernehmen die meisten Krankenkassen die Unkosten einiger frei verkäuflicher Arzneimittel. Ob Angin-Heel SD dazugehört, können Sie bei Ihrer Krankenkasse nachfragen.

5. Hinweise zu Aufbewahrung und Entsorgung

Bewahren Sie Angin-Heel SD wie alle Medikamente außerhalb der Reichweite von Kindern. Eine besondere Lagerung ist nicht erforderlich, aber setzen Sie die Tabletten keinesfalls hohen Temperaturen aus, indem Sie diese in der Sonne oder neben der Heizung liegen lassen.

Das Verfallsdatum auf der Umverpackung bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats und Jahres. Über dieses Datum hinaus lässt sich die hundertprozentige Wirksamkeit der Tabletten nicht garantieren.

Entsorgen Sie abgelaufene und angebrochene Packungen von Arzneimitteln niemals im Hausmüll, sondern geben Sie diese zur fachgerechten Entsorgung in Ihrer Apotheke ab.

Angin-Heel SD online kaufen


Für die Bestellung von homöopathischen Komplexmitteln empfehlen wir grundsätzlich die Versandapotheke medpex. Medpex bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
    die durchschnittliche Lieferzeit beträgt 2 Tage
  • Günstige Preise
    das Homöopathie-Sortiment bietet durchweg reduzierte Preise
  • Geringe Versandkosten
    2,90 € pro Bestellung, ab 20€ Bestellwert sogar versandkostenfrei
  • Große Auswahl an Zahlungsarten
    Rechnung, Vorkasse, Nachnahme, Bankeinzug, Kreditkarte & Paypal
  • Geprüfte Qualität
    TÜV geprüft und von Stiftung Warentest mit „Gut“ bewertet, über 30.000 Kundenbewertungen mit dem Gesamtresultat „Sehr gut“
  • Umfangreiche Auswahl
    Angin-Heel SD in den Darreichungsformen Globuli, Dilution und Tabletten
» Jetzt direkt zu den Angin-Heel SD -Produkten bei medpex «



Heilpraktikerin Ulrike Schlüter

Autorin: Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin

Ich beschäftige mich seit fast 20 Jahren intensiv mit der Homöopathie. Eine dreijährige Ausbildung in klassischer Homöopathie und Fortbildungen unter anderem in Kinderhomöopathie und gemütsorientierter Homöopathie runden mein Wissen ab. Ich bin als Heilpraktikerin in eigener Praxis - mit den Schwerpunkten Homöopathie und psychosomatische Erkrankungen - tätig. Neben der Therapie ist es mir ein großes Anliegen, mein Wissen und meine Faszination für die Homöopathie weiterzugeben.