Kalium bichromicum

Andere Namen: Kaliumbichromat

Stoffart: Mineralsalz

Typische Potenzen: Kalium bichromicum wird vor allem in den Potenzen D6 und D12 angewendet.

Verschreibungspflichtig bis: Kalium bichromicum ist bis zur Potenz D3 verschreibungspflichtig.

Hauptanwendungsbereiche: Nasennebenhöhlenentzündungen, Alkoholmissbrauch, Mittelohrentzündung, Durchfall, Geschwüre, Magenbeschwerden, rheumatische Schmerzen, Nervenschmerzen

Inhaltsangabe

Erscheinung

Kalium bichromicum erscheint antriebsarm und gleichgültig. Sie sind gerne in Gesellschaft von Familienmitgliedern. Gegenüber Arbeit besteht eine große Abneigung, egal ob es sich um geistige oder körperliche Arbeit handelt. Das Gesicht ist blass oder gelblich. Über der Oberlippe bildet sich leicht Schweiß.

Kalium bichromicum Anwendung

Kalium bichromicum wird bei Erkrankungen aller Art eingesetzt, bei denen ein gelblich-grüner, zäher und fadenziehender Schleim abgesondert wird. Schmerzen kommen und gehen ganz plötzlich und sind ziehen entweder entlang der Nerven oder sie treten punktförmig auf. Die Beschwerden verschlimmern sich durch Kälte und während der Nacht. Wärme und frische Luft sorgen für eine Besserung der Beschwerden.

Anwendungsgebiete in der Übersicht

AnwendungsgebietBeschwerden/Symptome
AlkoholmissbrauchErbrechen einer hellgelben Flüssigkeit oder Durchfall nach übermäßigem Biergenuss. Der Durchfall ist dünn und schaumig. Er tritt besonders am Morgen auf. Die Patienten sind schlecht gelaunt, gereizt, ängstlich und möchten alleine sein.
DurchfallDurchfall tritt abwechselnd mit rheumatischen Beschwerden auf. Die Stühle sind dünnflüssig, braun und schaumig. Der Durchfall tritt vor allem morgens nach übermäßigem Biergenuss auf. Übelkeit und Erbrechen können den Durchfall begleiten.
GeschwüreGeschwüre der Haut und der Schleimhäute. Vor allem die Beine sind betroffen (Ulcus cruris). Die Geschwüre sind klein und tief. Sie sehen aus, als wären sie exakt ausgestanzt.
HalsschmerzenEntzündeter Rachen mit Schmerzen und Heiserkeit. Dicker, fadenziehender Schleim läuft den Rachen hinunter und zwingt zum ständigen Räuspern. Der Schleim ist nur sehr schwer abzuhusten.
HustenBellende und trockene Hustenanfälle, vor allem nachts zwischen 3 und 4 Uhr und morgens nach dem Aufwachen. Es wird ein zäher, gelber und fadenziehender Schleim hochgehustet. Danach bessert sich der Husten. Der Atem ist auffallend heiß.
Ischiasbeschwerden/IschialgieDie Schmerzen ziehen aus dem Bereich des Ischias-Nervs bis in den Oberschenkel und werden durch Bewegung gelindert. Häufig treten die Beschwerden auf der linken Seite auf.
KopfschmerzenDer Schmerz sitzt vor allem über dem linken Auge und strahlt von dort in alle Richtungen aus. Bevor sich der Kopfschmerz entwickelt, kann es zu Sehstörungen, Gelbsehen oder sogar zum kurzzeitigen Sehverlust kommen.
MagenbeschwerdenÜbelkeit, Erbrechen und Druck im Magen nach dem Verzehr von Fleisch, Bier oder nachdem zu viel gegessen wurde.
NasennebenhöhlenentzündungStirnkopfschmerzen und drückender Schmerz an der Nasenwurzel. Nach Absonderung von Nasensekret bessert sich der drückende Kopfschmerz gelindert.
NervenschmerzenChronische Schmerzen der Nerven im Bereich der Lendenwirbelsäule. Die Schmerzen beginnen und enden ganz plötzlich. Wärme und warme Anwendungen lindern die Schmerzen.
NierenproblemeEntzündungen der Nierenbecken mit schleimigem und fadenziehendem Urin.
OhrenentzündungenDie Entzündung geht mit stechenden Schmerzen einher. Aus den Ohren wird ein dickes, fadenziehendes und gelblich-grünes Sekret abgesondert.
Rheumatische BeschwerdenRheumatische Schmerzen und Knacken der Gelenke treten im Wechsel mit Durchfall auf. Die Schmerzen kommen und gehen ganz plötzlich. Sie wandern von einem Ort zum andern. Die Patienten sind kälteempfindlich. Bewegung bessert die Beschwerden.
ScheidenausflussDicker, gelber und zäher Ausfluss aus der Scheide. Der Ausfluss riecht eklig und ist ätzend.
SchnupfenAn der frischen Luft läuft die Nase. Drinnen ist die Nase verstopft. Das Nasensekret ist wundmachend, zäh und zieht Fäden. Die Nasenschleimhäute sind trocken und krustig.

Verbesserung:

  • Wärme und warme Anwendungen
  • Frische Luft
  • Bewegung
  • Druck

Verschlechterung:

  • Kälte und Hitze
  • Nachts zwischen 2 und 5 Uhr
  • Morgens
  • Bücken
  • Sitzen
  • Bier
  • Kaffee
  • Fleisch

Weitere Anwendungshinweise

Kalium bichromicum Wirkung

Kalium bichromicum wirkt vor allem auf die Schleimhäute der Atemwege und der Verdauungsorgane. Es wirkt auch auf die Haut, das zentrale Nervensystem und die Gelenke.

Kalium bichromicum Dosierung

Zur Behandlung akuter Entzündungen werden die Potenzen D6 und D12 angewendet. Die Potenz D6 kann zu Beginn der Behandlung in kurzen Abständen von 10 Minuten gegeben werden. Bei Besserung der Beschwerden erfolgt die Einnahme seltener. Die Potenz D12 wird in der Regel 1- bis 2-mal täglich eingenommen.

Kalium bichromicum in der Schwangerschaft

Kalium bichromicum wird häufig zur Behandlung von Schwangerschaftserbrechen eingesetzt. Die Frauen erbrechen große Mengen einer hellgelben Flüssigkeit. Sie erbrechen mehr, als sie zuvor getrunken haben. Die Übelkeit und das Erbrechen werden durch Essen gelindert. Es besteht jedoch eine große Abneigung gegenüber Fleisch.
Des Weiteren wird Kalium bichromicum während der Schwangerschaft zur Behandlung von Nasennebenhöhlenentzündungen mit den typischen dicken und fadenziehenden Absonderungen eingesetzt.

Kalium bichromicum für das Baby

Kalium bichromicum wird häufig angewendet bei Säuglingsschnupfen. Die Babys haben eine trockene und krustige Nasenschleimhaut. Die Nase ist drinnen verstopft und läuft an der frischen Luft. Aus der Nase wird ein gelbliches, zähes und fadenziehendes Sekret abgesondert.
Auch bei Mittelohrentzündung im Babyalter mit den typischen Absonderungen wird Kalium bichromicum oft angewendet.

Kalium bichromicum für Hund, Pferd und Katze

Kalium bichromicum wird bei Tieren vor allem zur Behandlung von Bindehautentzündung eingesetzt. Die Augen der Tiere sind schleimig verklebt. Auf der Hornhaut kann es zur Bildung von Geschwüren, die wie ausgestanzt aussehen, kommen.
Das homöopathische Mittel wird ferner bei Schnupfen und Husten mit festsitzendem Schleim gegeben. Die Absonderungen aus der Nase und der hochgehustete Schleim sind zäh, gelblich und fadenziehend.

Kalium bichromicum Nebenwirkungen

Bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Chrom sollte Kalium bichromicum nicht in Potenzen bis zur D12 oder zur D6 eingenommen werden. Auch von einer Einnahme dieser Potenzen während der Schwangerschaft oder der Stillzeit ist abzusehen. Vereinzelt sind allergische Hautreaktionen beobachtet worden. Des Weiteren kann es während der ersten Einnahmetage und bei zu häufiger Einnahme zu einer Verschlechterung der Beschwerden kommen. Das Mittel sollte dann nicht weiter eingenommen werden.

Verwendung in Komplexmitteln

Kalium bichromicum ist in folgenden Komplexmitteln enthalten:

Kalium bichromicum Globuli online kaufen


Für die Bestellung von Globuli empfehlen wir grundsätzlich die Versandapotheke medpex. Medpex bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
    die durchschnittliche Lieferzeit beträgt 2 Tage
  • Günstige Preise
    das Homöopathie-Sortiment bietet durchweg reduzierte Preise
  • Geringe Versandkosten
    2,90 € pro Bestellung, ab 20€ Bestellwert sogar versandkostenfrei
  • Große Auswahl an Zahlungsarten
    Rechnung, Vorkasse, Nachnahme, Bankeinzug, Kreditkarte & Paypal
  • Geprüfte Qualität
    TÜV geprüft und von Stiftung Warentest mit „Gut“ bewertet, über 30.000 Kundenbewertungen mit dem Gesamtresultat „Sehr gut“
  • Umfangreiche Auswahl
    Kalium bichromicum in den Darreichungsformen Globuli, Dilution und Tabletten
» Jetzt direkt zu den Kalium bichromicum-Produkten bei medpex «



Heilpraktikerin Ulrike Schlüter

Autorin: Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin

Ich beschäftige mich seit fast 20 Jahren intensiv mit der Homöopathie. Eine dreijährige Ausbildung in klassischer Homöopathie und Fortbildungen unter anderem in Kinderhomöopathie und gemütsorientierter Homöopathie runden mein Wissen ab. Ich bin als Heilpraktikerin in eigener Praxis - mit den Schwerpunkten Homöopathie und psychosomatische Erkrankungen - tätig. Neben der Therapie ist es mir ein großes Anliegen, mein Wissen und meine Faszination für die Homöopathie weiterzugeben.

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen, Arzt oder Apotheker!