Augenbeschwerden

Der Begriff Augenbeschwerden fasst eine Vielzahl möglicher Symptome am Auge zusammen. Folgende Beschwerden geben Hinweise auf eine Erkrankung: gerötete Augen, Jucken und Brennen, tränende Augen, Sehveränderungen, Schmerzen und Schwellungen.

Passende homöopathische Mittel

Finden Sie anhand der nachfolgenden Beschwerden und Symptome das passende homöopathische Mittel, das zur Besserung bei Augenbeschwerden beitragen kann.

Beschwerden/SymptomeMittel
Gerötete Augen und Lichtempfindlichkeit durch Überanstrengung. Auftreten häufig nach langem Lesen oder nach Tätigkeiten, bei denen ein konzentriertes Sehen erforderlich ist. Schlimmer im warmen Zimmer. Besser an der frischen Luft.Argentum nitricum
Entzündungen der Iris im Rahmen von rheumatischen Erkrankungen. Die Augen jucken und brennen. Der Schmerz wird als pulsierend beschrieben. Die Beschwerden sind besonders schlimm beim Lesen. Alkohol und Zugluft verschlimmern die Symptome ebenfalls.Acidum benzoicum
Die Patienten berichten über ein Gefühl, als würde ein kühler Wind auf die Augen wehen. Auch haben sie das Gefühl, als wäre ein Fremdkörper im Auge, den sie nicht durch Reiben entfernen können. Daher blinzeln sie häufig, um die Beschwerden zu bessern.Acidum hydrofluoricum
Die Augen sind glanzlos und eingefallen. Blaue Ringe umgeben die Augenpartie. Schmerzen in den Augen, als würden diese in den Kopf hinein gedrückt. Patienten haben das Gefühl, der Augapfel sei zu groß. Sie sehen Regenbogenfarben vor den Augen. Schlimmer durch Aufregung und Kummer. Besser durch einen kurzen Schlaf.Acidum phosphoricum
Entzündung der Netzhaut oder der Regenbogenhaut mit bohrenden Schmerzen und Brennen. Besserung durch Bewegung des Augapfels und durch Druck auf das Auge.Asa foetida
Entzündung der Regenbogenhaut (Iris) nach einem Schlag oder einer Verletzung. Einblutung in das Auge.Hamamelis
Die Augen zucken hin und her. Das Sehen ist getrübt. Die Patienten sehen schwarze Flecken vor den Augen.Cocculus
Grüner Star mit geröteten, tränenden und empfindlichen Augen.Aurum metallicum
Grüner Star (Glaukom) mit Schädigungen an Netzhaut oder Sehnerv. Die Augen sind dunkelrot und glänzend. Der Blick wirkt starr.Opium
Nervös bedingtes Schielen.Cina
Die Patienten leiden unter Sehschwäche oder sogar Blindheit nach Blutverlusten. Die Pupillen sind geweitet und unbeweglich. Besteht noch ein Rest Sehkraft, so ist das Sehen von schwarzen Punkten vor den Augen möglich.China officinalis
Die Patienten sind sehr lichtempfindlich. Sie sehen Gegenstände schwarz und doppelt. Der Blick ist starr auf einen Punkt gerichtet.Cicuta virosa
Die Patienten verspüren Schmerzen in den Augen, wenn sie sich auf das Sehen im Nahbereich konzentrieren. Die Beschwerden verschlimmern sich bei hellem Licht.Manganum sulfuricum
Heilpraktikerin Ulrike Schlüter

Autorin: Ulrike Schlüter - Heilpraktikerin

Ich beschäftige mich seit fast 20 Jahren intensiv mit der Homöopathie. Eine dreijährige Ausbildung in klassischer Homöopathie und Fortbildungen unter anderem in Kinderhomöopathie und gemütsorientierter Homöopathie runden mein Wissen ab. Ich bin als Heilpraktikerin in eigener Praxis - mit den Schwerpunkten Homöopathie und psychosomatische Erkrankungen - tätig. Neben der Therapie ist es mir ein großes Anliegen, mein Wissen und meine Faszination für die Homöopathie weiterzugeben.

Bitte beachten Sie:

Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch! Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen, Arzt oder Apotheker!